SV Wilkenburg e.V. seit 1923
  November 2013
 


Spielbericht Altsenioren Ü 40 Kreisliga Staffel 9: SV Wilkenburg Ü 40 - SV Ihme-Roloven Ü 40 8:3
(Leine-Nachrichten 19.11.2013)
 
Fußball: John Fogarty (3), Mirko Dreesmann, Andreas Fromme, Olav Hüttig, Carsten Sachs und Stefan Stein haben die Altsenioren Ü 40 des SV Wilkenburg in der Kreisliga 9 zum
8:3 gegen den SV Ihme-Roloven geschossen.
 
 
Spielbericht 2. Herren 3. Kreisklasse Staffel 3: SV Arnum III - SV Wilkenburg II 13:3
(Leine-Nachrichten 19.11.2013)

Fußball: Ein 3:13 kassierte der SV Wilkenburg II in der 3. Kreisklasse 3 bei der SV Arnum III. Patrick Mai (2) und Dennis Jacob trafen.
 
 
Spielbericht B-Junioren 1. Kreisklasse Staffel 3: SV Wilkenburg - SpVg Laatzen 7:4
(Leine-Nachrichten 19.11.2013)

Fußball: Mit 7:4 haben die B-Junioren des SV Wilkenburg in der 1. Kreisklasse 3 die SpVg Laatzen besiegt. Jan Last (5), Antonio Petrovic und Nico Schepaniec zielten genau.
  

1 Herren
Wilkenburger Erfolgsserie endet drastisch
 
Die kleine Serie des SV Wilkenburg mit drei Spielen ohne Niederlage ist drastisch beendet. Im Heimspiel gegen den Titelfavoriten SV Weetzen unterlag das Team von Trainer Rüdiger Hoffmann gleich mit 0:8 (0:3). Dabei sah es gut 20 Minuten lang danach aus, als sollte sich der Traum vom angestrebten Punktgewinn für die Gastgeber erfüllen, doch mit dem Führungstor zum 0:1 durch Jan Jelinski kam das Angriffsspiel der Gäste in Schwung. Torjäger David Krakowian erhöhte in der 36. Minute auf 0:2, dem Außenverteidiger Jonathan Stimpfle nur 5 Minuten später das 0:3 und damit den Pausenstand folgen ließ. Auch in der 2. Halbzeit überstanden die Gastgeber fast die gesamte Anfangsviertelstunde ohne Gegentor, bevor Nils Brummund in der 57. Minute auf 0:4 erhöhte. Das Tor des Tages erzielte dann Sebastian Ahrberg mit einem sehenswerten Volleyschuss nach 66 Minuten zum 0:5. "Bei diesem Treffer kann unser Torwart Hendrik Moeller von Glück sagen, dass er die Hände  n i c h t  an den Ball bekommen hat. Der Ball ist wie eine Kanonenkugel im Tor eingeschlagen", musste Pressesprecher Martin Volkwein neidlos anerkennen. Mit einem Doppelschlag in der 80. Minute durch den zweiten Treffer von Jonathan Stimpfle zum 0:6 und in der 81. Minute durch den eingewechselten Björn Graw zum 0:7 machten die Gäste den Sack endgültig zu und kamen mit dem Abpfiff wiederum durch David Krakowian zum 0:8-Endstand. "Die Weetzener haben sich diesen Erfolg auch in der Höhe redlich verdient und hätten bei konsequenterer Chancenverwertung sogar noch höher gewinnen können. Aber wir sind mit dem 0:8 schon genug gestraft. Sie haben halt clever abgewartet und uns zu Fehlern gezwungen, die wir dann auch prompt gemacht und ihnen das eine oder andere Tor ermöglicht haben".
 
 
SV Wilkenburg:
Hendrik Moeller, Daniel Storey (ab 70. Minute Lasse Hansemann), Ferhat Secgin, Henrik Focke, Kim Jacob, Florian Janzhoff (ab 67. Minute Jan Scholz), Jan Drescher, Albert Cardenas Alamillos, Amin Sakman, Maximilian Grett (ab 67. Minute Vedat Hasani), Marius-Marco Finke.
 
SV Weetzen:
Florian Badstieber, Jonathan Stimpfle, Sebastian Bomm, Jan-Christoph Gerber, Fabian-Alexander Epping, Sebastian Mende, Nils Brummund (ab 65. Minute Daniel Ruf), Sebastian Ahrberg, David Krakowian, Björn Scheuermann, Jan Jelinski (ab 71. Minute Björn Graw).
 
Tore:
0:1  Jan Jelinski                                                              (20. Minute)
0:2  David Krakowian                                                     (36. Minute)
0:3  Jonathan Stimpfle                                                    (41. Minute)
0:4  Nils Brummund                                                         (57. Minute)
0:5  Sebastian Ahrberg                                                   (66. Minute)
0:6  Jonathan Stimpfle                                                    (80. Minute)
0:7 Björn Graw                                                                (81. Minute)
0:8 David Krakowian                                                       (90. Minute)


SV Wilkenburg schafft Sensation am Deister 

Die kleine Serie des SV Wilkenburg hat weiterhin Bestand. Im Gastspiel beim Tabellendritten TSV Kirchdorf überstand das Team von Trainer Rüdiger Hoffmann auch die dritte Partie in Serie ohne Niederlage und erreichte mit einer aufopferungsvollen Leistung ein verdientes 3:3- (2:2)-Unentschieden. Die letzten Zuschauer waren noch nicht auf der schmucken Kirchdorfer Sportanlage eingetroffen, da führten die als krasser Außenseiter ins Spiel gegangenen Gäste bereits mit 2:0. Zunächst schoss Abwehrspieler Daniel Storey in der 8. Minute völlig frei zum 0:1-Führungstreffer ins lange Eck ein, nur drei Minuten später erhöhte Stürmer Ömer Altinova nach einem zu kurzen Abwehrversuch von TSV-Torwart Jens Trampenau und glänzend freigespielt von Cem-Fuat Memis sogar auf 0:2. Erst in der 39. Minute konnten die favorisierten Gastgeber durch Alexander Wissel per Foulelfmeter zum 1:2 verkürzen und in der 43. Minute nach toller Einzelleistung von Lucas Borker sogar zum 2:2-Halbzeitstand ausgleichen.

In der 2. Halbzeit gingen zunächst erneut die Gäste in Führung, als sich Ömer Altinova in der 52. Minute für das Zuspiel vor dem 0:2 revanchierte und Cem-Fuat Memis mit einem perfekte Zuspiel den 2:3-Führungstreffer ermöglichte. Memis prallte jedoch bei seinem Treffer mit Kirchdorfs Torwart Jens Trampenau zusammen und musste verletzt ausgewechselt werden. Erneut ein von Alexander Wissel cool verwandelter Foulelfmeter bescherte den Hausherren in der 59. Minute den erneuten Ausgleichstreffer zum 3:3-Endstand. Trotz drückender Überlegenheit der Gastgeber hielt die Gästeabwehr dem Kirchdorfer Druck stand und was dennoch auf das Wilkenburger Tor kam, wurde eine sichere Beute des mit Hendrik Moeller im Tor überragenden Akteurs im Wilkenburger Trikot. "Wir hatten davon geträumt, unsere kleine Serie mit zuvor zwei Spielen ohne Niederlage vielleicht ausbauen zu können. Dass unser Vorhaben - und dann noch beim Tabellendritten - tatsächlich aufgehen würde, ist schon eine Sensation. Ein Sonderlob verdient sich heute unsere nimmermüde Defensive, die dem Kirchdorfer Dauerdruck speziell in der 2. Halbzeit stand hielt. Und wieder einmal müssen wir uns bei unserem heute überragenden Torwart Hendrik Moeller bedanken, der uns mit zahlreichen Glanzparaden unseren Überraschungspunkt gerettet hat", freute sich Pressesprecher Martin Volkwein über den sensationellen Punktgewinn. "Einziger Wermutstropfen ist die Verletzung von Cem-Fuat Memis. Er hat bei der Aktion ein Knacken gehört. Wir wünschen ihm, dass sich die Verletzung als nicht allzu schwerwiegend herausstellen wird und er uns bald wieder zur Verfügung steht." 

TSV Kirchdorf:

Jens Trampenau, Tim Litzok, Ralf Schauer (ab 55. Minute Torben Zimmermann), Robin Opolka, Hauke Kuban, Fabian Krüger, Lucas Borker (ab 61. Minute Chris Jansen), Alexander Wissel, Christian Pischke, Robin Schaper, Alexander Kindsvater (ab 84. Minute Marian Bade).

SV Wilkenburg:

Hendrik Moeller, Lasse Hansemann, Daniel Storey, Henrik Focke, Kim Jacob, Jan Scholz, Jan Drescher, Albert Cardenas Alamillos, Ömer Altinova, Cem-Fuat Memis (ab 58. Minute Niklas Römgens), Amin Sakman (ab 76. Minute Ferhat Secgin). 

Tore:

0:1  Daniel Storey                                                           (  8. Minute)

0:2  Ömer Altinova                                                          (11. Minute)

1:2  Alexander Wissel                                                     (39. Minute, Foulelfmeter)

2:2  Lucas Borker                                                            (43. Minute)

2:3  Cem-Fuat Memis                                                      (51. Minute)

3:3  Alexander Wissel                                                     (59. Minute, Foulelfmeter)

  
 
Spielbericht Altsenioren Ü 40 Kreisliga Staffel 9: SV Wilkenburg Ü 40 - FC Rethen II Ü 40 (ohne Wertung) 3:0
(Leine-Nachrichten 08.11.2013)
 
Fußball: Die Altsenioren Ü 40 des SV Wilkenburg haben in der Kreisliga 9 den FC Rethen mit 3:0 nach Hause geschickt. Carsten Sachs traf doppelt, zudem zielte Peter Lapp ins Schwarze.

 
Spielbericht Altsenioren Ü 50 Kreisliga Staffel 2: SC Wedemark Ü 50 - SV Wilkenburg Ü 50 0:1
(Leine-Nachrichten 08.11.2013)
 
Fußball: Dank des goldenen Tores von Jörg Hartzke haben die Ü-50-Altsenioren des SV Wilkenburg in der Kreisliga 2 mit 1:0 beim SC Wedemark die Oberhand behalten.
 

 
  Du bist der 174990 Besucher (608575 Hits) hier!