SV Wilkenburg e.V. seit 1923
  News Oktober
 

1 Herren
SV Wilkenburg beendet Oktober punktlos

Ohne einen einzigen Punkt beendete der SV Wilkenburg den Monat Oktober: auch im vierten Spiel dieses Monats kassierte die Mannschaft beim 0:2 gegen den TSV Goltern erneut eine Niederlage. Immerhin besann sich das Team wieder auf ihre Tugenden, gerade gegen Mannschaften von oben eine ansprechende Leistung abzuliefern. Und mit ein wenig Glück wäre gegen den Tabellenvierten sogar ein Unentschieden möglich gewesen.
Die Gäste gingen in der 38. Minute durch Hasan Ekin verdient mit 1:0 in Führung. Der Treffer hatte sich schon längere Zeit abgezeichnet und bedeutete gleichzeitig auch den Halbzeitstand.
In der zweiten Halbzeit fanden die Gatsgeber dann besser ins Spiel und konnten sich zahlreiche gute Kontermöglichkeiten herausspielen. Die beste Chance bot sich Stürmer Vedat Hasani, der zunächst TSV-Abwehrspieler Jörn Jensen "tunnelte" und anschließend frei auf das Gästetor zulief. Gerade im Moment des Abschlusses konnte er von einem weiteren Abwehrspieler gerade noch durch einen Trikotzupfer am erfolgreichen Abschluss gehindert werden. Der anschließende Freistoß brachte jedoch nichts ein. Den endgültigen K.O. versetzte den Gastgebern dann Mannschaftskapitän Benjamin Winkler, der zwei Minuten vor dem Abpfiff zum 2:0-Endstand traf. "Mit der Leistung unserer Mannschaft sind wir zufrieden. Wir müssen unsere Punkte auch nicht gegen Mannschaften wie den TSV Goltern holen. Mit ein wenig mehr Glück hätten wir heute vielleicht etwas reißen können", bilanzierte ein keineswegs enttäuschter Wilkenburger Pressesprecher Martin Volkwein.

Torschützen:
0:1  Hasan Ekin                        38. Minute
0:2  Benjamin Winkler                  88. Minute

SV Wilkenburg:
Hendrik Moeller, Dennis Ulrich, Henrik Focke, Kim Jacob, Jan Scholz, Jan Drescher (ab 86. Minute Alexander Ruhl), Arne Focke, Jannik Höpner, Tim Kaiser, Vedat Hasani, Dawid Ludkiewicz

TSV Goltern:
Atanas Milenchev, Pascal Viehmeyer, Jörn Jensen, Jan Alsleben, Daniel Duarte, Jan Theil, Sebastian Nehrhoff, Benjamin Winkler, Patrick Viehmeyer, Manuel Keil (ab 86. Minute Thomas Badelt), Hasan Ekin (ab 72. Minute Meik Reints)


2. Herren

Arbeitssieg unserer Zweiten

Letzten Sonntag trat unsere Zweite bei der Reservemannschaft des SC Völksen an. Das Heim-Team ist diese Saison erst gegründet worden und machte bisher laut Tabelle einen stabilen Eindruck (2 Siege, drei Niederlagen und 14:9 – Tore). Unser Team reiste personell angeschlagen nach Völksen. Insgesamt musste unser Trainer auf 15 Spieler verzichten. Dennoch mussten drei Punkte her um den Anschluss an den Tabellenführer Bison Calenberg nicht zu verlieren.

Das Spiel begann hölzern. Leichte Passfehler auf beiden Seiten verhinderten ein flüssigen Spielaufbau. Nach ca. 10 Minuten fing sich unser Team und kam zu zaghaften Torchancen. Plötzlich erlitt unser sonst sicherer Torwart Björn Pahl einen Blackout und verursachte dadurch den überraschenden Führungstreffer des SCV. Sichtlich niedergeschlagen versuchten seine Mitspieler Pahl wieder aufzubauen. Chancen zur Wiedergutmachung gaben ihm seine Teamkollegen nicht mehr. Nach dem Treffer von Völksen entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Durch Weitschüsse, Kopfbälle, Abstauber und weiteres versuchten sie den Ausgleich zu erzwingen. Aber scheiterten immer wieder an sich selbst, dem Pfosten, der Latte oder an dem starken Torhüter der Gastgeber. Als sich dann auch noch Markus Pahl ohne Einfluss des Gegners so stark verletzte, das er ausgewechselt werden musste, schien es ein gebrauchter Tag zu werden.

In der Zweiten Hälfte setzte sich das Spiel auf ein Tor fort. Immer wie erspielte sich der SVW2 Torchance auf Torchancen. Letztlich war es dann ein berechtigter Foulelfmeter (an Philipp Wunsch) durch Ben Weitemeier, der den berechtigten Ausgleichstreffer besiegelte. Doch ein Sieg musste dennoch her. So drückten unsere Jungs weiter. Kurz vor Ende der zweiten Halbzeit erzielte Ben Weitemeier nach einem schönen Doppelpass mit Frank Hartje den vielumjubelten Siegestreffer.

Fazit: Völksen kämpfte und machte es SVW2 schwer. Aber am Ende ein verdienter Sieg für unser Team. Die Jungs sollten diese Woche auf Torschusstraining machen.


1 Herren

SV Wilkenburg ermöglicht ersten Bredenbecker Saisonsieg


Die schon während des Trainings in der vergangenen Woche von Trainer Rüdiger Hoffmann geäußerten Warnungen vor dem kommenden Gegner SG Bredenbeck scheinen bei den Spielern des SV Wilkenburg auf taube Ohren gestoßen zu sein. Ausgerechnet beim Gastspiel in Wilkenburg verbuchte die bisher sieglose Mannschaft von Trainer Christian Schäfer den ersten Dreier der Saison, und das noch nicht einmal unverdient. Obwohl sich die Gastgeber durch Vedat Hasani und Jannik Höpner in den ersten zwanzig Minuten der Partie einige gute Torchancen herausspielen konnten, diese aber nur knapp verzogen, waren die Bredenbecker mit immer wieder schnell vorgetragenen Konterangriffen stets gefährlich. In der 23. Minute dann die Führung der Gäste: nach einem flach und scharf in den Fünfmeterraum geschlagenen Freistoß von Armin Rinker verpasste zunächst Thomas Hoffmann den Ball, der jedoch vom Schienbein des dahinter stehenden Wilkenburgers Jan Scholz zum 0:1 ins Wilkenburger Tor prallte. Trost für Scholz: hinter ihm stand in aussichtsreicher Position ein weiterer einschussbereiter Bredenbecker Angreifer. Zwei Minuten vor der Halbzeit erhöhten die Gäste zur 0:2-Pausenführung: Nils Röder spelte im Sechzehnmeterraum gleich 4 Wilkenburger Abwehrspieler slalommäßig aus, Kim Jacob rutschte beim Abwehrversuch auch noch aus und der frei stehende André Morich traf mit einem "optimal getroffenen" platzierten Schuss unter die Latte zum 0:2. Nur 7 Minuten nach der Halbzeit fiel dann bereits die Vorentscheidung: Armin Rinker passte erneut scharf in den Wilkenburger Torraum, Torwart Hendrik Moeller konnte den nicht leicht zu haltenden Ball nicht festhalten, den Abpraller von Thomas Hoffmann noch mit einem tollen Reflex abwehren und musste dann den zweiten Nachschuss von Hoffmann mit einem "Flugkopfball" aus etwa 7 Metern zum 0:3 passieren lassen. Spannend wurde es dann noch einmal in den letzten 10 Minuten des Spiels: zunächst tankte sich Jannik Höpner fast auf der Torlinie durch und passte mustergültig auf den mitgelaufenen Tim Kaiser, der in der 81. Minute freistehend aus 3 Metern zum 1:3-Anschluss traf. Nur 4 Minuten später verkürzten die Gastgeber noch auf 2:3, nachdem SG-Keeper Alexander Schwindt einen Schuss von Tim Kaiser nicht festhalten konnte und Alexander Ruhl aus kurzer Distanz weiter verkürzen konnte. Zu mehr reichte es allerdings nicht mehr, obwohl Schwindt in der Nachspielzeit einen weiteren Schuss von Vedat Hasani eneut nicht festhalten, im Nachfassen den Ball jedoch unbehelligt von den Wilkenburger Angreifern unter Kontrolle bringen konnte. "Wir sind heute viel zu spät wach geworden, um dem Spiel noch eine Wende geben zu können. Mit dem Enmgagement der letzten 10 Minuten hätte ich mir unsere Mannschaft heute über die gesamte Spielzeit gewünscht. Die Bredenbecker haben mit ihrem schnellen Konterfußball unsere Abwehr immer wieder vor erhebliche Probleme gestellt und letztendlich auch verdient gewonnen", so Pressesprecher Martin Volkwein.

Torschützen:
0:1  Jan Scholz (Eigentor)             23. Minute
0:2  André Morich                      43. Minute
0:3  Thomas Hoffmann                   52. Minute
1:3  Tim Kaiser                        80. Minute
2:3  Alexander Ruhl                    85. Minute

SV Wilkenburg:
Hendrik Moeller, Dennis Ulrich, Daniel Storey (ab 46. Minute Tim Kaiser), Henrik Focke, Kim Jacob, Jan Scholz (ab 61. Minute Alexander Ruhl), Jan Drescher (ab 71. Minute Marius-Marco Finke), Arne Focke, Jannik Höpner, Maximilian Grett, Vedat Hasani

SG Bredenbeck:
Alexander Schwindt, Felix Bierwisch (ab 46. Minute Tobias Wöltje), Kristof Schickhaus, Michael Rohrmoser, Jan Thiedau, Thomas Hoffmann, Nils Röder, Armin Rinker, Steffen Morich, André Morich (ab 62. Minute Emin Asanoski), Michel Franz (ab 76. Minute Ferhat Secgin)


E- Jugend am 12.10. in Schulenburg.

Aus dem Spiel beim TSV Schulenburg konnten  unsere E- Junioren einen schwer erkämpften Punkt mitnehmen.
Nachdem unsere Jungs schon vier gute Chancen durch Pech und einen guten Schulenburger Keeper nicht verwerten konnten gelang den Gastgebern in der 21. Minute durch einen schön heraus gespielten Treffer das 1:0.
Nach der Halbzeitpause spielten wir fast nur auf das Tor der Gastgeber so dass wir durch ein schönes Tor durch Luis Kropp zum wohlverdienten 1:1 kamen.
Durch eine unglücklich direkt verwandelte Ecke ging der Gastgeber in der 43. Min. wieder in Führung.
Doch damit wollten wir uns nicht abfinden, die Truppe zeigte Moral und erkämpfte sich durch den zweiten Treffer von Luis Kropp in der 47. Min. das wohlverdiente 2:2 unentschieden!!!!
 
Zum Kader gehörten :
Yannick Trommer
Jonas Bredthauer
Tammo Bierbaum
Lasse Steinmetz
Jonathan Fröhnel
Luis Kropp
Alexander Lott
Niels Schievink
Devin Bozdagci

1. Herren

Wilkenburger Aufwärtstrend endet im Aufsteigerduell

Nach drei Siegen in Serie musste der SV Wilkenburg erstmals wieder eine Niederlage hinnehmen. Im Aufsteigerduell beim TSV Gestorf unterlag das Team von Trainer Rüdiger Hoffmann mit 0:1 (0:0). Das Tor des Tages erzielte der Gestorfer Ahmet Seegers in der 63. Spielminute mit einem sehenswerten Fernschuss genau in den Winkel des Wilkenburger Gehäuses. Weitere gute Chancen der Gastgeber verhinderte mit Torwart Hendrik Moeller der beste Wilkenburger Akteur an diesem Tag. Auf der Gegenseite erspielten sich zwar auch die Gäste einige viel versprechende Aktionen, ohne jedoch im Sechzehnmeterraum wirkliche Torgefahr für das Tor der Gastgeber heraufzubeschwören. "Wir sind heute irgendwie nicht richtig ins Spiel gekommen und konnten uns auch nicht wirklich brandgefährliche Torchancen herausspielen. Letztendlich müssen wir uns bei unserem Torwart Hendrik Moeller bedanken, der uns mit zahlreichen guten Reaktionen vor einer höheren Niederlage bewahrt hat. Wo Ahmet Seegers den Schuss zum Goldenen Tor hergeholt hat, wird ihm selbst noch einige Wochen ein Rätsel bleiben", so das Fazit von Pressesprecher Martin Volkwein.

Torschützen:
1:0  Ahmet Seegers  63. Minute

TSV Gestorf:
Patric-Ruben Howind, Fabian Kabuss, Tim Symolka (ab 71. Minute Erik Horstmann), Christoph Baron, Ahmet Seegers, Jochen Sterling (ab 88. Minute Sven Mertens), Sebastian Oros, Christian Nagel, Patrick Langner, Marvin Kessler, Sascha Kunkel

SV Wilkenburg:
Hendrik Moeller, Alexander Ruhl, Dawid Ludkiewicz, Henrik Focke, Kim Jacob, Dennis Ulrich, Jan Drescher, Arne Focke, Jannik Höpner (ab 61. Minute Vedat Hasani), Tim Kaiser, Marouane Sabir (ab 72. Minute Marius-Marco Finke)


Dominanter Auftritt in Alferde

Am Sonntag kam es auf dem Sportplatz in Alferde zum Spitzenspiel des SC Alferde gegen unsere zweite Herrenmannschaft. Das Wetter war hervorragend und die bisher unbesiegte Mannschaft war zuversichtlich. Aber unsere Jungs wollten ebenfalls ein Zeichen setzen.
Kurz vor Spielbeginn erschienen Offizielle vom SV Mittelrode um sich für die Genesungskarte der Zweiten für den in der letzte Woche erkrankten Spieler vom SVM zu bedanken. Wir wünschen weiterhin alles Gute.
 
Das Spiel begann schwungvoll. Gleich in den ersten 15 Minuten hatten der SVW 4 Chancen zum Torerfolg zu kommen. Wenn man es vorne nicht macht, dann knallt es hinten. Genauso in diesem Fall. Mit Ihrem ersten Torschuß erzielte die Mannschaft von Alferde das 1:0. Unsere Mannschaft war nur kurzzeitig geschockt und schlugen zurück. Von der 30. Spielminute an erzielten Alexander Hofmann, Frank Hartje und Ben Weitemeier jeweils einen Treffer. Somit stand es zur Halbzeit 3:1 für den SVW2.
In der zweiten Halbzeit war es dann wieder der SC Alferde, der den Torriegen durch einen Foulelfmeter eröffnete. Lukasz Habek lies sich zu einem Foul verleiten. Aber seine Mannschaftskollegen ließen nichts anbrennen und erspielten sich Chance auf Chance. Letztendlich war es Philipp Wunsch der mit einer schönen direkten Abnahme das 4:2 erzielte. Patrick Mai und Dennis Jacob (das gestrige Geburtstagskind) legten nach. Dann gab es etwas Unruhe auf dem Feld. Der bis dahin stark aufspielende Frank Hartje wurde mit Gelb/Rot vom Platz verwiesen, aber der SVW ließ nichts anbrennen. Bis zum Schlusspfiff waren Sie eindeutig die stärkere Mannschaft und durch den Treffer von Stephan Manke setzen sie den Schlusspunkt zum 7:2-Auswärtssieg.
Fazit: Wenig zu verbessern. Jetzt muss nur die Konzentration aufrecht gehalten werden.


F Junioren

der SV Wilkenburg vergeigt die Partie gegen SV Germania Grasdorf mit 4:2 und findet sich nun in der unteren Tabellenregion wieder.
Mit einem Sieg wäre der 4. Tabellenplatz möglich gewesen.
 
Es war eine Partie wo sich gleichwertige Mannschaften gegenüberstanden, wobei die SV Germ. Grasdorf mehr hochkarätige Chancen hatte.
Einen frühen Rückstand glich Jonathan Bock zum 1:1 aus. Die SV Germ. Grasdorf ging mit 3:1 in die Pausenführung.
Nach der Pause machte der SVW ein wenig mehr Druck und kam noch durch Jonas von Morgenstern auf 3:2 heran, ehe der Gegner zum 4:2 traf.
Mit ein wenig mehr Glück und Können wäre ein Punkt möglich gewesen.
 
Zum Kader gehörten:
 
1. Justus Flasche
2. Maximilian Hümpfner
3. Hendrik Unger
4. Luis Ladner
5. Nele Henrich
6. Jonte Bierbaum
7. Hannah Fay Goergens
8. Luca Alpers
9. Jonathan Bock
10. Jonas von Morgenstern
Nun folgen in der kommenden Woche zwei schwere Spiele, die letzten der 1. Halbserie der Saison 2012 / 2013.
Am Dienstag um 18:00 Uhr in Wilkenburg gegen den zweiten BSV Gleidingen und am Freitag das Nachholspiel gegen den ersten FC Eldagsen um 17:30 Uhr in Eldagsen. Der Kader zu den Spielen wird noch bekanntgegeben.


die F- Jugend nimmt den Schwung des Trainingslager Silberborn mit und gewinnt mit 8:2 gegen die SG Pattensen / Koldingen II
 
Das Trainerteam war mit der Leistung zufrieden. Vor allem weil sich auch neue Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten.
 
1. Halbzeit konnte der SVW mit 5:0 beenden. In der 2. Halbzeit gelangen dem Gegner 2 Tore zum zwischenzeitlichem 6:2. Die Tore für den Gegner gelangen glücklich, aber waren verdient. Der SVW gewann dennoch die Partie mit 8:2 !
 
Die Tore erzielten:
1:0, 7:2 Elias Langner Cepero
2:0, 6:0 Louis Ladner
3:0, 4:0 Jonas von Morgenstern
5:0 Luca Alpers
8:2 Jonathan Bock
 
Zum Kader gehörten:
 
1. Justus Flasche
2. Maximilian Hümpfner
3. Paul Muhs
4. Luis Ladner
5. Hendrik Unger
6. Elias Langner Cepero
7. Joshua Nikolic
8. Luca Alpers
9. Jonathan Bock
10.Jonas von Morgenstern
 
Nun kommt es am Samstag gegen die Partie gegen einen starken Spitzenreiter FC Eldagsen.


Die F-Jugend des SV Wilkenburg goes Silberborn!

Bereits zum zweiten Mal absolvierte die F-Jugend des SV Wilkenburg ein Trainingslager in Silberborn im Solling.Zum Tross gehörten 16 F-Jugendspieler, 12 Eltern und 2 Trainer.Als besondere Events gab es Teambildende Maßnahmen wie Nachtwanderungen, Grillabende und Kletteraktionen im Hochseilgarten im Solling.Besondere Aufmerksamkeit galt dem Kletterparcours. Dieser Parcours bestand aus 1-5 Schwierigkeitsgraden, wovon alle Teilnehmer den schwierigsten Parcours mit Bravour meisterten. Das Trainerteam zollte der Mannschaft dafür besonderen Respekt.Natürlich standen auch fußballerische Einheiten auf dem Programm, welches immer schon ab 7.00 Uhr morgens mit dem Hallentraining startete.Auch ein Freundschaftsspiel gegen die JSG Markoldendorf/ Elfas wurde absolviert und mit 5:4 gewonnen. Torschützen waren Niko Eckert, Jonathan Bock und 3x Jonas von Morgenstern.Für alle Teilnehmer war es ein tolles Wochenende, welches nächstes Jahr im September wieder stattfinden wird.Danke an alle Spieler und Eltern für ein unvergessliches Wochenende!Das Trainerteam Oliver Bock und Ingo Muhs
 
 


 
  Du bist der 177839 Besucher (618562 Hits) hier!