SV Wilkenburg e.V. seit 1923
  Juli 2011
 


Stadtpokal bleibt in Hiddestorf

Spannung pur bis zur letzten Minute hat bei der Hemminger Stadtmeisterschaft geherrscht. Da sich die Favoriten SV Arnum und SV Eintracht Hiddestorf am ersten Spieltag 2:2 trennten, musste in den ausstehenden Partien die Anzahl der erzielten Tore entscheiden. Am Sonnabend schafften die Hiddestorfer ein mageres 3:1 (3:0) gegen Kreisligist SC Hemmingen-Westerfeld. „Ich bin mächtig stolz auf mein Team, dass mit viel Ersatz angetreten war“, lobte SC-Trainer Sven Othersen. Eintrach Coach Rudolf Seedler hingegen war trotz des Fehlens etlicher Leistungsträger unzufrieden mit seinem Team. „Da muss gerade nach dem Wechsel mehr von uns kommen“, betonte er. Steffen Hering (13., 30.) und Jan Hammer (27.) trafen für Hiddestorf. Stefan Hedwig (75.) sorgte für den Hemminger Ehrentreffer. In der zweiten Sonnabend-Begegnung setzte sich Titelverteidiger SV Arnum souverän mit 6:0 (4:0) gegen den SV Wilkenburg durch. Martin Lebek (20., 38.), Benjamin Vogel (29.), Ti Romei (44., 76.) sowie ein Wilkenburger Eigentor (64.) sorgten für die Entscheidung. Gestern folgten di letzten beiden Partien. Die Arnumer legte ein 4:2 (3:1) gegen die Hemminger vor, die erneut ein tadellose Leistung ablieferten. „Ich bin mit etwas Bauchschmerzen hierher gefahren, doch mein Team hat sich überragend verkauft“, sagte Othersen. Arnums Trainer Mirko Dreesmann hingegen sah „noch viel Luft nach oben“ bei seinem Team. „Wir hängen unserem Fahrplan noch hinterher“, moniert Dreesmann. Tim Romei (13.), Daniel Hedemann (33., 38.) sowie Dennis Preiss (70.) trugen sich in die Arnumer Torschützenliste ein. Christian Kirchhoff (28.) und Fabian Merk (55.) hielten die Partie mit ihren Treffern lange Zeit offen. Somit stand vor der letzten Partie fest, dass die Eintracht gegen Wilkenburg mit sieben Toren Unterschied gewinnen musste, um Arnum den Stadtpokal noch  zu entreißen. Und dem Seedler-Team gelang eine Punktladung: Mit 8:1 (6:0) gewannen die Hiddestorfer. Florian Schimmel (2., 45./Foulelfmeter), Steffen Hering (14.), Jan Hammer (39., 77.) sowie Omed Hassanzada (32., 36., 62.) trafen für den neuen Hemminger Stadtmeister, Patrick Mai (49.) für de SVW. Die Eintracht holte damit zum fünften Mal den Stadtpokal und darf ihn nun behalten. „Unterm Strich bin ich zufrieden“, sagte Seedler.


 

SV Wilkenburg: Fußball-Kreispokalspiele stehen fest

Der Spielausschuss des Fußballkreises Hannover-Land hate die Kreispokalspiele der Saison 2011/2012 ausgelost. Für die Fußballmannschaften des SV Wilkenburg ergaben sich dabei folgende Partien:

So., 31.07.,15.00 Uhr 1. Herren SV Ihme-Roloven - SV Wilkenburg
Fr., 12.08.,18.00 Uhr Alt-Alt Ü 40 FC Rethen - SV Wilkenburg
Di., 16.08.,19.00 Uhr Alte Herren SG Everloh-Ditterke - SV Wilkenburg
Di., 30.08., 19.00 Uhr Alt-Alt Ü 50 SV Wilkenburg - SC Hemmingen-Westerfeld


 

Fußball: SV Wilkenburg startet mit Remis in die Saison 2011/2012

Im ersten Vorbereitungsspiel auf die kommende Saison 2011/2012 musste sich der SV Wilkenburg (1. Kreisklasse Hannover-Land, Staffel 3) mit einem Remis begnügen. Nach 90 Minuten stand es am Samstag Nachmittag beim Abpfiff des Spiels gegen den TSV Saxonia Hannover 1:1 (1:0). Dabei musste die Mannschaft von Trainer Rüdiger Hoffmann eine Stunde lang in Unterzahl agieren, nachdem Arne Focke bereits in der 30. Minute von Schiedsrichter Ralf Sacher (Koldinger SV) wegen "Meckerns, Aggressivität und Missachtung" - so die Aussage des Schiedsrichters - die Gelb-Rote Karte sah.

Kim Jacob hatte die Gastgeber bereits in der 19. Minute in Führung gebracht, nachdem er Gästekeeper Sven Hilz zunächst "getunnelt" und dann den Ball ins leere Tor geschoben hatte. Doch dann kam besagte 30 Minute: Focke beschwerte sich zunächst über eine Freistoßentscheidung zugunsten der Gäste, nachdem ein zuvor an ihm begangenes Foulspiel nicht geahndet wurde und erhielt dafür zunächst die Gelbe Karte. Da er der Ermahnung durch den Schiedsrichter im Anschluss an die Verwarnung nicht bis zum Schluss lauschte und sich stattdessen wieder dem Spiel widmen wollte, wurde dies vom Schiedsrichter als Missachtung seiner Entscheidung ausgelegt und mit der Gelb-Roten Karte geahndet. Wenn diese Regelauslegung in der Punktspielsaison konsequent durchgezogen wird, werden sämtliche Spiele nur noch mit 6 gegen 7 Mann beendet.

In der 2. Halbzeit mussten die Gastgeber dann der ersten harten Trainingswoche Tribut zollen und in der 71. Minute durch Arif Isikle den 1:1-Ausgleichstreffer hinnehmen. Isikle tauchte völlig frei vor Torwart Hendrik Moeller auf und ließ diesem mit einem sehenwerten Lupfer unter die Latte des Wilkenburger Tores keine Abwehrchance.

Vom kommenden Donnerstag an ist die Mannschaft bei der inzwischen 7. Auflage des Hemminger Stadtpokals um den "Wanderpokal der Stadt Hemmingen" im Einsatz und trifft dort am Donnerstag, 21.07.2011, um 18.00 Uhr auf den Kreisliga-Aufsteiger SC Hemmingen-Westerfeld, am Samstag, 23.07.2011, um 17.00 Uhr auf den Bezirksliga-Aufsteiger SV Arnum und am Sonntag, 24.07.2011, um 16.00 Uhr auf den Bezirksligisten und Ausrichter SV Eintracht Hiddestorf.



SV Wilkenburg: Sportabzeichensaison 2011 macht Sommerferien – außer den Jugendlichen –

Die Sportabzeichenabsolventinnen und -absolventen des SV Wilkenburg haben inzwischen die Sommerferien erreicht. Erst am Mittwoch, 24.08.2011, wird das Training auf der Sportanlage Alte Dorfstraße 30 wieder aufgenommen.

Ausschließlich für die Jugendlichen in stehen die langjährigen bewährten Kampfrichter Hans-Günter Mieth, Bernd Neuser, Henrik Schrader und Joachim Wichmann auch während der Sommerferien am 27.07. und 10.08.2011 in der Zeit von 17.00 – 19.00 Uhr zur Abnahme der Leichtathletikdisziplinen bereit. Die weiteren Trainingsabende für die Erwachsenen finden jeweils mittwochs am 24.08., 07.09., 21.09., 05.10., 19.10. und 02.11.2011 statt.

Jede Altersgruppe muss 5 Disziplinen erfüllen, wobei es zu jeder „unbeliebten“ Sportart genügend Ausweichmöglichkeiten gibt. Teilnehmen können alle, die den Mut haben, einmal das Sportabzeichen zu erwerben, egal ob Anfänger oder Profi. Eine Mitgliedschaft im SV Wilkenburg ist (noch) nicht zwingend erforderlich, würde allerdings kein Hindernis darstellen. Nähere Auskünfte zu diesem Wettbewerb erteilt der Sportabzeichenbeauftragte Bernd Neuser unter der Telefonnummer (0511) 42 00 85.

Die Termine der Schwimm- und Radsportdisziplinen werden gesondert bekanntgegeben.

 

SV Wilkenburg: Fußballer nehmen Saisonvorbereitung auf

Großer Beliebtheit erfreut sich momentan die Sportanlage des SV Wilkenburg. Beinahe täglich wird die Anlage zur Vorbereitung auf die kommende Saison für den Trainingsbetrieb genutzt. Besonders großer Andrang herrscht derzeit bei den Trainingsabenden der 1. Herrenmannschaft, da Trainer Rüdiger Hoffmann, im 8. Jahr Trainer an der Alten Dorfstraße, über einen Kader von derzeit 30 Spielern, darunter gleich 12 Neuzugänge, verfügt.

Neu im Kader sind die Akteure Sascha Ernst (eigene Jugend), Marius-Marco Finke (A-Jugend SV Arnum), Marcel Fricke (eigene Jugend), Jan-Hendrik Garbe (SV Ihme-Roloven), Iliaz Hasani (SC Empelde), Vedat Hasani (SV Ihme-Roloven, bereits seit März 2011), Patrick Heuer (SV Ihme-Roloven), Florian Janzhoff (eigene Jugend), Oliver Martin (SV Ihme-Roloven), Kevin Naths (SC Hemmingen-Westerfeld, bereits seit Dezember 2010), Jan-Niklas Ohntrup (TuS Wettbergen), Jan Scholz (SV Ihme-Roloven), Daniel Storey (eigene Jugend) und Ben Weitemeier (SC Hemmingen-Westerfeld). Verlassen hat den Verein lediglich Stürmer Dennis Mehrtens (beruflich nach Münster, Ziel unbekannt).

Das Aufgebot des SV Wilkenburg für die Spielzeit 2011/2012:

Torhüter: Janzhoff, Florian; Moeller, Hendrik; Rohrbach, Kai;

Abwehr: Focke, Arne; Focke, Henrik; Fricke, Marcel; Hansemann, Lasse; Heuer, Patrick; Jacob, Dennis; Martin, Oliver; Stein, Stefan;

Mittelfeld: Becker, Jan; Ernst, Sascha; Finke, Marius-Marco; Grett, Maximilian; Hemme, Martin; Jacob, Kim; Naths, Kevin; Ohntrup, Jan-Niklas; Scholz, Jan; Storey, Daniel; Ulrich, Dennis; Weitemeier, Ben;

Angriff: Drescher, Jan; Garbe, Jan-Hendrik; Hasani, Iliaz; Hasani, Vedat; Höpner, Jannik; Mai, Patrick; Sabir, Marouane;

Trainer: Hoffmann, Rüdiger (seit 2004/2005)

Samstag, 16.07., 16.00 Uhr SV Wilkenburg - TSV Saxonia Hannover

Donnerstag, 21.07., 18.00 Uhr SV Wilkenburg – SC Hemmingen-Westerfeld
(Stadtpokal in Hiddestorf)
Samstag, 23.07., 17.00 Uhr SV Wilkenburg – SV Arnum
(Stadtpokal in Hiddestorf)
Sonntag, 24.07., 16.00 Uhr SV Wilkenburg – SV Eintracht Hiddestorf
(Stadtpokal in Hiddestorf)
Mittwoch, 27.07., 19.00 Uhr SV Wilkenburg – TuS Wettbergen II

Sonntag, 31.07., 15.00 Uhr SV Ihme-Roloven – SV Wilkenburg
(Kreispokal 1. Runde)
Samstag, 06.08., oder
Sonntag, 07.08. 1. Punktspiel

Testspiele 2. Herren:

Sonntag, 17.07., 15.00 Uhr SpVg Hüpede-Oerie - SV Wilkenburg II
Dienstag, 26.07., 19.30 Uhr SV Wilkenburg II – TSV Saxonia Hannover II

Testspiele Alte Herren:

Sonntag, 24.07., 11.00 Uhr SV Wilkenburg – TSV Krähenwinkel-Kaltenweide II
Samstag, 30.07., 16.00 Uhr SV Wilkenburg – SV Lehrte 06
Sonntag, 07.08., 11.00 Uhr SV Wilkenburg – SG Ronnenberg 05
Dienstag, 16.08., 19.00 Uhr SG Everloh-Ditterke . SV Wilkenburg
(Kreispokal 1. Runde)

 

Hannover 96 zu Gast beim SV Wilkenburg

Beinahe schon traditionell kann der SV Wilkenburg auch in diesem Jahr hochkarätigen Besuch aus der Bundesliga auf seiner Sportanlage an der Alten Dorfstraße 30 begrüßen, auch wenn es sich "nur" um die A-Junioren des Europa-League-Teilnehmers Hannover 96 handelt. Die Mannschaft von Trainer Hartmut Herold belegte in der abgelaufenen Saison 2010/2011 hinter den Bundesliga-Konkurrenten VfL Wolfsburg und Werder Bremen den 3. Tabellenplatz der A-Juunioren-Bundesliga Nord/Nordost und war damit ähnlich erfolgreich wie die Profis in der Bundesliga. Wegen der Sanierung der Sportflächen im Eilenriedestadion ist die Mannschaft momentan gezwungen, auf Trainingsplätze in der Region Hannover auszuweichen.

Am morgigen Dienstag, 05.07.2011, ist die Mannschaft ab 16.30 Uhr zunächst letztmals auf der Sportanlage in Wilkenburg zu Gast und tritt dann einen 14-tägigen Erholungsurlaub an. Am Montag, 18.07., Dienstag, 19.07., und Donnerstag, 21.07., trainiert die Mannschaft voraussichtlich von 16.30 Uhr an erneut auf der Sportanlage des Kreisklassenclubs.

Fans des SV Wilkenburg und der "Roten" haben damit noch 4 Gelegenheiten, die "96-Profis von morgen" beim Training unter die Lupe zu nehmen. Immerhin gehören mit Erdal Akdari, Deniz Aycicek und Jannis Pläschke gleich 3 Akteure zum aktuellen Profikader, die noch in der vergangenen Saison veim Vorbereitungstraining in Wilkenburg den letzten Feinschliff für die Saison 2010/2011 und den danach folgenden Sprung in den Profibereich erhielten.



 
 
  Du bist der 174990 Besucher (608543 Hits) hier!