SV Wilkenburg e.V. seit 1923
  August 2013
 

 

Spielbericht 1. E-Junioren Meisterschaftssspiel 2. Kreisklasse Vorrunde 7 SC Hemmingen-Westerfeld III - SV Wilkenburg 0:15

(Leine-Nachrichten 28.08.2013) 

Fußball: 15:0 lautete das Ergebnis der Partie der E-Junioren des SV Wilkenburg beim SC Hemmingen-Westerfeld III in der 2. Kreisklasse 7. Alexander Lott war mit neun Toren
der beste Schütze. Außerdem trafen Jonathan Bock (3), Lasse Steinmetz (2) und Yannick Trommer.


Spielbericht Altsenioren-Meisterschaftsspiel SV Velber Ü 40 - SV Wilkenburg Ü 40 1:4

(Leine-Nachrichten 28.08.2013) 

Fußball: Mit 4:1 siegten die Altsenioren Ü 40 des SV Wilkenburg in der Kreisliga 9 beim SV Velber. Tore: Oliver Ehrhardt (2), Andreas Fromme und Ismael Valle-Marichalar.

 

Spielbericht Altsenioren-Meisterschaftsspiel BSV Hannovera Gleidingen Ü 50 - SV Wilkenburg Ü 50 3:7

(Leine-Nachrichten 28.08.2013) 

Fußball: In der Kreisliga 2 hat die Ü 50 des SV Wilkenburg beim BSV Gleidingen mit 7:3 gewonnen. Jörg Hartzke (3), Guntram Elas und Michael Hering (je 2) trafen.

 

Spielbericht Altsenioren-Meisterschaftsspiel SV Arnum Ü 40 - SV Wilkenburg Ü 40 2:8

(Leine-Nachrichten 30.08.2013) 

Fußball: Ihre Tabellenführung in der Kreisliga 9 ausgebaut haben die Altsenioren Ü 40 des SV Wilkenburg. Der Spitzenreiterentschied das Lokalderbybei der SV Arnum deutlich mit 8:2 für sich. Andreas Fromme (2), OliverEhrhardt, Olav Hüttig, Hubert Ritter, Ismael Valle-Marichalar, Carsten Sachs und Stefan Stein zielten ganz genau.

  

Spielbericht Altsenioren-Meisterschaftsspiel SV Wilkenburg Ü 50 - TSV Krähenwinkel-Kaltenweide Ü 50 10:1

(Leine-Nachrichten 30.08.2013) 

Fußball: In der Kreisliga 2 haben die Ü-50-Altsenioren des SV Wilkenburg einen 10:1-Kantersieg gegen den TSV Krähenwinkel/Kaltenweide eingefahren. Michael Hering und Uwe
Claaßen steuerten jeweils drei Treffer bei, Jörg Hartzke und Günter Wlodarski trafen jeweils doppelt.

 


1 Herren
SV Wilkenburg kassiert neuerliche 3:4-Niederlage

Der SV Wilkenburg wartet noch immer auf den ersten Punktgewinn dieser Saison. Im Auswärtsspiel bei den Sportfreunden Landringhausen reichten wie schon am Dienstagabend in Ronnenberg 3 selbst erzielte Tore nicht, um wenigstens einen Punkt mit auf die 30 km lange Heimreise zu nehmen. Entscheidend war eine 10 Minuten lang andauernde kollektive Unaufmerksamkeit zwischen der 24. und 34. Spielminute, als die Gastgeber durch Aladdin Dogan (24. Minute), Christian Poppe (28. Minute) und Waldemar Dinges (34. Minute) einen komfortablen 3:0-Vorsprung herausspielen konnten. Maximilian Grett schaffte mit einem direkt verwandelten Eckball in der 35. Minute unter gütiger Mithilfe des Landringhäuser Windes zumindest noch den Anschlusstreffer zum 1:3 und stellte damit den Halbzeitstand her. In der 60. Minute konnte Amin Sakman sogar auf 2:3 verkürzen. Nach 75 Minuten hatten die Gäste sogar die Chance zum Ausgleich durch einen indirekten Freistoß, doch das Zuspiel von Cem-Fuat Memis landete nicht bei seinem aufgerückten Mitspieler Stefan Stein, sondern in den Füßen des Landringhäusers Christian Poppe, der mit einem Solo über den ganzen Platz das 4:2 und damit die Vorentscheidung besorgte. Cem-Fuat Memis konnte in der 82. Minute zwar noch einmal auf 4:3 verkürzen, doch zu mehr reichte es aus Wilkenburger Sicht nicht mehr. "Wir haben es heute nicht geschafft, unsere Ausfälle zahlreicher Leistungsträger zu kompensieren und stehen daher erneut mit leeren Händen da. Wir werden jetzt am kommenden Wochenende bei unserem 90-jährigen Vereinsjubiläum den Frust von der Seele tanzen und hoffen, danach frisch gestärkt endlich auf Punktejagd gehen zu können," bilanzierte Pressesprecher Martin Volkwein die 90 Minuten. Nicht einmal die als "Joker" eingeplante Emilia-Christine konnte den Wilkenburgern helfen. Die 2 Wochen alte Tochter von SFL-Torjäger Gunter Peschke schlief in der Nacht vor dem Spiel 7 Stunden durch und ihr Vater kam wegen einer Zerrung gar nicht erst zum Einsatz.

Sportfreunde Landringhausen:

Alexander Kleine, Arndt Haller (ab 80. Minute Luca Veneziano), Fabian Wöller, Niels Jelitto, Frederik Flasbart, Gregor Fauter, Jairo Duarte /ab 62. Minute Hüssein Abbas), Dennis Wolff, Waldemar Dinges, Christian Poppe, Aladdin Dogan (ab 76. Minute Antonio Silipo).

SV Wilkenburg:

Hendrik Moeller, Daniel Storey, Dorian Werner, Henrik Focke, Stefan Stein, Kim Jacob, Frank Uwe Hartje, Florian Janzhoff (ab 73. Minute Ferhat Secgin), Amin Sakman, Cem-Fuat Memis, Maximilian Grett.

Tore:

1:0  Aladdin Dogan                                                          (24. Minute)

2:0  Christian Poppe                                                        (28. Minute)

3:0  Waldemar Dinges                                                      (34. Minute)

3:1  Maximilian Grett                                                         (35. Minute)

3:2  Amin Sakman                                                             (60. Minute)

4:2  Christian Poppe                                                         (75. Minute)

4:3  Cem-Fuat Memis                                                        (82. Minute)

 

 


Spielbericht 2. Herren Meisterschaftsspiel SV Wilkenburg II - SG Everloh-Ditterke 0:4

(Leine-Nachrichten 23.08.2013)

Fußball: Das vorgezogene Punktspiel der 3. Kreisklasse 3 hat der SV Wilkenburg II daheim mit 0:4 gegen die SG Everloh-Ditterke verloren. „Wir waren chancenlos“, gestand der Wilkenburger Sprecher Martin Volkwein.

Spielbericht Altsenioren-Niedersachsenpokalspiel SV Wilkenburg Ü 40 - SV Blau-Weiß Neuhof Ü 40 8:0
(Leine-Nachrichten 23.08.2013)


Fußball: Durch einen 8:0-Erfolg gegen BW Neuhof sind die Ü-40-Altsenioren des SV Wilkenburg in die 2. Runde der Niedersachsenmeisterschaft eingezogen. Gleich dreimal zielte Andreas Fromme genau, Ismael Valle Marichalar (2), Carsten Sachs, Stefan Stein und Oliver Ehrhardt erzielten die weiteren Treffer.


2. Herren Meisterschaftsspiel SV Wilkenburg II - VSV Hohenbostel 5:0

(Leine-Nachrichten 20.08.2013) 

Fußball: Der SV Wilkenburg II hat zum Auftakt der Spielzeit in der 3. Kreisklasse 3 den VSV Hohenbostel mit 5:0 bezwungen. Marouane Sabir (3), Frank Uwe Hartje und Ben Weitemeier zielten genau. 

Spielbericht Altsenioren-Meisterschaftsspiel SV Wilkenburg Ü 40- VSV Benthe Ü 40 3:0
(Leine-Nachrichten 20.08.2013)


Fußball: Die Ü-40-Altseniorendes SV Wilkenburg haben in der Kreisliga 9 den VSV Benthe mit 3:0 bezwungen. Stefan Stein, Carsten Sachs und Ismael Valle-Marichalar trafen.


Spielbericht Altsenioren-Meisterschaftsspiel SV Lehrte 06 Ü 50 (ohne Wertung) - SV Wilkenburg Ü 50 0:7

(Leine-Nachrichten 20.08.2013)

Fußball: Jörg Hartzke sind beim 7:0 der Ü-50-Altsenioren des SV Wilkenburg beim außer Wertung spielenden SV 06 Lehrte in der Kreisliga 2 gleich drei Tore vergönnt gewesen. Außerdem trafen Uwe Claaßen, Guntram Elas, Axel Henning und Andreas Lemke.

 

Spielbericht 1. E-Junioren Meisterschaftsspiel 2. Kreisklasse Vorrunde 7 SV Wilkenburg - TSV Ingeln-Oesselse 9:5

(Leine-Nachrichten 21.08.2013) 

Fußball: Die E-Junioren des SV Wilkenburg haben in der 2. Kreisklasse 7 den TSV Ingeln-Oesselse 9:5 besiegt. Tore: Alexander Lott (5), Luis Kropp (2), Jonathan Fröhnel und Lasse Steinmetz.

Spielbericht 2. E-Junioren Meisterschaftsspiel 2. Kreisklasse Vorrunde 6 SG Bennigsen/Bredenbeck II - SV Wilkenburg II 11:5

(Leine.-Nachrichten 21.08.2013) 

Fußball: Eine 5:11-Pleite haben die E-Junioren des SV Wilkenburg II in der 2. Kreisklasse 6 bei der SG Bennigsen/Bredenbeck II kassiert. Da halfen auch die zwei Tore
von Jonathan Bock nicht. Weiter trafen Elias Langner Cepero, Finn Luca Peters und Moritz Sander.


SV Wilkenburg lässt deutlichen Aufwärtstrend erkennen

Eine angagierte Leistung zeigte der deutlich formverbesserte SV Wilkenburg im vorgezogenen Spiel des 4. Spieltages bei der SG Ronnenberg 05. Zwar unterlag die Mannschaft von Trainer Rüdiger Hoffmann unglücklich mit 3:4 (3:2), doch lässt die gezeigte Leistung für die kommenden Aufgaben hoffen. Dabei begann das Spiel aus Wilkenburger Sicht recht unglücklich, denn bereits nach 7 Minuten brachte der ohnehin schon "gefühlte 2,50 m große" Ronnenberger Orhan Yucel die Gastgeber nach Freistoß von André Koim per Kopf mit 1:0 in Führung. Doch die Gäste schlugen postwendend zurück: der an diesem Abend überragende Kim Jacob erzielte nach 13 Minuten zunächst den 1:1-Ausgleichstreffer und brachte die Gäste 10 Minuten später sogar mit 1:2 in Führung. Doch nur 2 Minuten später fälschte SVW-Verteidiger Daniel Storey eine eigentlich harmlose Flanke des Ronnebergers Yannik Simon unerreichbar für seinen Torwart Hendrik Moeller zum 2:2-Ausgleich ins eigene Tor ab. Erneut Kim Jacob besorgte in der 38. Minute den 2:3-Halbzeitstand, als er den Ball am herausstürzenden Ronnenberger Torwart Yannik Mehl vorbei ins leere Tor schob. Die ersten zwanzig Minuten der 2. Halbzeit blieben torlos, ehe André Koim nach schönem Zuspiel von Orhan Yucel mit einem strammen Schuss ins lange Eck den 3:3-Ausgleich besorgte. In den verbleibenden Minuten bis zum Schlusspfiff versäumten es die Gäste, die nötige Ruhe ins Spiel zu bringen und ermöglichten den Platzherren immer wieder durch unnötige Fouls die Gelegenheit zu Freistößen. Einen davon nutzte Julian Rupprecht in der 85. Minute mit einem sehenswerten Heber aus 22 Metern über die Wilkenburger Abwehrmauer zum glücklichen 4:3-Endstand. "Heute hätten wir ob der gezeigten Leistung einen Punkt verdient gehabt, aber wenn man in der Tabelle unten steht, fehlen in solchen Spielen einfach die nötige Cleverness und ein Quäntchen Glück. Aber auf die Leistung kann die Mannschaft stolz sein und wird hoffentlich schon bald in Form von Punkten belohnt", hofft Pressesprecher Martin Volkwein.

SG Ronnenberg 05:

Yannik Mehl, Ali Bartan, Orhan Yucel (ab 73. Minute Nils Domdey), Alexander Flachsbarth (ab 55. Minute Yakup Gencer), André Koim, Magnus Stümpel, Kevin Umlauf, Yannik Simon (ab 89. Minute Philipp Schwake), Marcel Gschmack, Lars Reichert, Julian Rupprecht.

SV Wilkenburg:

Hendrik Moeller, Dorian Werner, Daniel Storey, Henrik Focke, Jan Scholz, Kim Jacob, Jan-Niklas Ohntrup, Vedat Hasani, Amin Sakman, Cem-Fuat Memis, Maximilian Grett (ab 80. Minute Ferhat Secgin).

Tore:

1:0  Orhan Yucel                                                              (  7. Minute)

1:1  Kim Jacob                                                                  (13. Minute)

1:2  Kim Jacob                                                                  (23. Minute)

2:2  Yannik Simon                                                             (25. Minute)

2:3  Kim Jacob                                                                   (38. Minute)

3:3  André Koim                                                                (66. Minute)

4:3  Julian Rupprecht                                                        (85. Minute)

 



1. Herren
SV Wilkenburg kommt unter die Räder

Eine böse Überraschung erlebte der SV Wilkenburg im ersten Heimspiel der neuen Saison: gegen den TSV Groß Munzel unterlag die Mannschaft von Trainer Rüdiger Hoffmann deutlich mit 0:5 und setzte sich damit erst einmal im Tabellenkeller fest. Dabei sah es anfangs gar nicht einmal so schlecht für die Platzherren aus: so spielte Stürmer Vedat Hasani zunächst einen Munzeler Abwehrspieler und dann auch noch Torwart aus, schaffte es dann jedoch nicht mehr, den Ball im Tior unterzubringen. Stattdessen gingen die Gäste in der 27.Minute durch Hendrik Weydandt mit 0:1 in Führung, dem Torben Mehlau in der 35. Minute das 0:2 folgen ließ. Neben der Gästeführung mussten die Gastgeber in der 42. Minute auch noch eine Rote Karte für Arne Focke nach einer Notbremse hinnehmen und kassierten nur wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff durch Pascal Kuhn sogar noch den 0:3-Halbzeitstand. In der 2. Halbzeit hatten die Gäste deutlich mehr vom Spiel, konnten aber bis auf die weiteren Treffer von Hendrik Weydandt zum 0:4 (47. Minute) und Alexander Brandes zum 0:5 (71. Minute) ihre sich bietenden Torchancen nicht konsequent genug verwerten. Vielmehr besaßen die personell dezimierten Hausherren durch den eingewechselten Niklas Römgens noch die Chance zum Ehrentreffer, doch sein Heber über den Munzeler Torwart senkte sich hinter das Gästetor.

SV Wilkenburg:

Hendrik Moeller, Ferhat Secgin (ab 75. Minute Dorian Werner), Daniel Storey, Henrik Focke, Stefan Stein (ab 46. Minute Niklas Römgens), Kim Jacob, Jan-Niklas Ohntrup (ab 75. Minute Florian Janzhoff), Arne Focke, Vedat Hasani, Cem-Fuat Memis, Maximilian Grett.

TSV Groß Munzel:

Alfredo-Arnaldo Garcia, Friedrich Biniok (ab 71. Minute Alexander Kneussel), Alexander Brandes, Thomas Wildhage, Christoph Gudat, Hendrik Weydandt (ab 75. Minute Timo Horlitz), Emmanuel Frimpong, Pascal Kuhn, Torben Mehlau, Marcel Gurski (ab 74. Minute Felix Weiss), Ricardo Thies.

Tore:

0:1  Hendrik Weydandt                                                    (27. Minute)

0:2  Torben Mehlau                                                          (35. Minute)

0:3  Pascal Kuhn                                                               (44. Minute)

0:4  Hendrik Weydandt                                                     (47. Minute)

0:5  Alexander Brandes                                                     (71. Minute)

Besonderes Vorkommnis:

42. Minute    Arne Focke (SV Wilkenburg) erhält nach Notbremse die Rote Karte


 

2. Herren

Spielbericht Freundschaftsspiel SV Eintracht Hiddestorf II - SV Wilkenburg II 4:2

(Leine-Nachrichten 16.08.2013)

Die Reserve des SV Wilkenburg, Aufsteiger in die 3. Kreisklasse 3, hat die Generalprobe für den Punktspielauftakt verpatzt. Im finalen Vorbereitungsspiel unterlag die
Mannschaft von Trainer Sascha-René Rosin beim SV Eintracht Hiddestorf II mit 2:4. Marouane Sabir und Ben Weitemeier waren die Torschützen.

 


Fußball Ü50

Die Ü-50-Altsenioren des SV Wilkenburg haben durch ein 4:0 beim FC Lehrte die nächste Runde im Kreispokal erreicht. Guntram Elas, Jörg Hartzke, Andreas Lemke und Frank Weykopf trafen für die Gäste.


 
1. Herren

SV Wilkenburg startet mit Auftaktniederlage in die Kreisligasaison

Für den SV Wilkenburg hat es im Auftaktspiel bei der Reserve des TSV Barsinghausen nicht zum gewünschten Punktgewinn gereicht. Die Gastgeber setzten sich zwar mit 4:1 optisch deutlich durch, doch so deutlich wie das Ergebnis war die Überlegenheit keinesfalls. Doch selbst der Einsatz der "rumänischen Neuverpflichtung" Jan-Niklas Ohntrup führte nicht zum gewünschten Erfolg. Ohntrup studiert in Rumänien und verbringt die momentanen Semesterferien auf dem Wilkenburger Trainingsplatz. Die größte Überraschung erlebten die Gäste schon beim Anpfiff, denn das Spiel fand auf dem Rasenplatz des "Rewe-Sportparks" statt. Und ehe die Wilkenburger die Überraschung verdaut hatten, lagen sie bereits nach 6 Minuten auch schon mit 0:1 hinten: nachdem Max-Louis Wolff noch am glänzend reagierenden Gästetorwart Hendrik Moeller gescheitert war, brauchte Jeremy Abram den Nachschuss aus kurzer Distanz nur noch über die Linie zu schieben. Nach 28 Minuten spielte SVW-Kapitän Henrik Focke einen kapitalen Fehlpass genau in die Füße von Stürmer Marvin Körber, der sich aus 22 Metern Torentfernung nicht lange bitten ließ und auf 2:0 erhöhte. Nur 2 Minuten später traf erneut Jeremy Abram mit einem Spiegelbild des 1:0 zum 3:0-Halbzeitstand. Erneut konnte Hendrik Moeller einen Torschuss noch zur Seite abwehren, doch wieder stand Abram goldrichtig.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser ins Spiel und verkürzten bereits nach 49 Minuten durch einen Kopfballtreffer von Marouane Sabir im Anschluss an einen von Cem-Fuat Memis getretenen Freistoß auf 1:3. Die größte Chance, dem Spiel eine Wende zu geben, verpasste in der 64. Minute Jan Scholz, der mit einem von Dirk Ostermann an Niklas Römgens verursachten Foulelfmeter an TSV-Torwart Patrick Pacios scheiterte. Stattdessen erhöhten die Gastgeber mit einem ihrer wenigen Konter in der 2. Halbzeit wiederum durch Marvin Körber in der 84. Minute zum 4:1-Endstand. "Schade, dass wir für unseren Aufwand - speziell in der 2. Halbzeit - nicht belohnt wurden. Die Barsinghäuser haben uns eindrucksvoll vorgemacht, wie man seine Torchancen verwertet, denn viel mehr Chancen als zu den vier Toren hatten sie auch nicht. Allerdings müssen wir unsere Punkte auch nicht zwingend gegen eine mit immerhin 4 Spielern aus dem Bezirksligakader gespickte Kreisligamannschaft holen," resümmierte Pressesprecher Martin Volkwein.

TSV Barsinghausen II:

Patrick Pacios, Björn van Alste, Bastian Menzel, Robin Jäger, Dirk Ostermann, Pascal Wenske, Jeremy Abram, Philip Hunte (ab 62. Minute Adrian Steinmeyer), Max-Louis Wolff, Marcel Prisille, Marvin Körber (ab 85. Minute Tom Struß).

SV Wilkenburg:

Hendrik Moeller, Jan-Niklas Ohntrup (ab 72. Minute Amin Sakman), Daniel Storey, Henrik Focke, Kim Jacob, Jan Scholz, Maximilian Grett, Arne Focke (ab 77. Minute Ferhat Secgin), Marouane Sabir, Cem-Fuat Memis, Niklas Römgens.

Tore:

1:0  Jeremy Abram                                                            (  6. Minute)  Nachschuss nach Abwehr von Hendrik Moeller gegen Max-Louis Wolff

2:0  Marvin Körber                                                            (28. Minute)  20-Meter-Schuss nach Fehlpass von Henrik Focke vor dem eigenen Strafraum

3:0  Jeremy Abram                                                            (30. Minute)  erneut im Nachschuss nach Abwehr von Hendrik Moeller

3:1  Marouane Sabir                                                          (49. Minute)  Kopfball nach Freistoß von Cem-Fuat Memis

4:1  Marvin Körber                                                             (84. Minute)  konnte allein auf das Tor zulaufen und sich frei vor Torwart Hendrik Moeller die Ecke aussuchen

 

Besonderes Vorkommnis:

64. Minute    Patrick Pacios (TSV Barsinghausen II) hält Foulelfmeter von Jan Scholz (SV Wilkenburg) nach Foul von Dirk Ostermann an Niklas Römgens

 


1. Herren

Vorschau 01. Spieltag Kreisliga Staffel 3 1. Herren TSV Barsinghausen II - SV Wilkenburg

(Leine-Nachrichten 10.08.2013)

Für den SV Wilkenburg geht es beim TSV Barsinghausen II nach durchwachsener Vorbereitung gleich gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. „Wir wollen
etwas mitnehmen“, hält sich SVW-Sprecher Martin Volkwein ungewohnt bedeckt.


1. Herren

SV Wilkenburg muss Pokalträume früh begraben

Der SV Wilkenburg kann sich ganz auf den Kampf um den Klassenerhalt in der Kreisliga konzentrieren. Im Pokalspiel bei der SG Ronnenberg 05 war die Mannschaft von Trainer Rüdiger Hoffmann bis auf einen Konterangriff, mit dem Cem-Fuat Memis in der 1. Halbzeit nur knapp das Tor verfehlte, weitgehend chancenlos. Die Gastgeber siegten - auch in dieser Höhe verdient - mit 5:0 und nahmen mit demselben Ergebnis Revanche für die Heimniederlage im Punktspiel Ende Mai. Bereits nach 10 Minuten brachte Viktor Gebhardt die Gastgeber durch einen direkt verwandelten Freistoß aus 22 Metern mit 1:0 in Führung. Auf kuriose Weise erhöhte André Koim nach 33 Minuten auf 2:0 für die Platzherren: Koim traf bei seinem Schussversuch den Ball nicht richtig und eher mit dem Schienbein als mit dem Vollspann, doch der Ball drehte sich von Torwart Hendrik Moeller weg zunächst an den Innenpfosten und dann hinter die Torlinie. "Allein an dieser Szene konnte man heute sehen, dass den Ronnenbergern das Glück hold war. Bei uns wäre ein solcher Schussversuch vermutlich im benachbarten Ronnenberger Holz eingeschlagen", resignierte Pressesprecher Martin Volkwein schon vor dem Halbzeitpfiff. Doch es kam noch schlimmer für die Gäste: nach einem Eckball stieg Neuzugang Orhan Yucel in einer Spielertraube im Torraum am höchsten und erzielte per Kopf das 3:0. Sieben Minuten später konnte Abwehrspieler Ferhat Secgin den Ronnenberger Stürmer Kevin Umlauf nur noch mit einem Foul im Strafraum bremsen. Den fälligen Elfmeter verwandelte erneut Viktor Gebhardt zum 4:0 und in der 89. Minute konnte Julian Rupprecht einen der zahlreichen Angriffsversuche frei vor Torwart Hendrik Moeller zum 5:0-Endstand abschließen. "Die Ronnenberger haben auch in dieser Höhe verdient gewonnen. Wir können von Glück sagen, dass sie mit ihren Torchancen sehr großzügig umgegangen sind, sonst hätte es für uns ein noch höheres Debakel geben können. Unser Hauptaugenmerk liegt in dieser Saison eindeutig auf dem Klassenerhalt in der Kreisliga und dafür können wir in den Trainingseinheiten an den nunmehr freien Pokalterminen alles tun", gewann der  Wilkenburger Pressesprecher dem Pokal-Aus einen durchaus positiven Nebenaspekt ab.

SG Ronnenberg 05:

Yannick Mehl, Jörn Hofmeister, Viktor Gebhardt, André Koim, Magnus Stümpel, Marcel Gschmack, Sascha Mellm (ab 46. Minute Orhan Yucel), Lars Reichert (ab 72. Minute Ali Bartan), Barkin Özkaya (ab 66. Minute Alexander Flachsbarth), Julian Rupprecht.

SV Wilkenburg:

Hendrik Moeller, Florian Janzhoff, Ferhat Secgin, Henrik Focke, Kim Jacob, Dennis Ulrich (ab 18. Minute Daniel Storey), Amin Sakman (ab 72. Minute Vedat Hasani), Arne Focke, Ömer Altinova, Cem-Fuat Memis (ab 67. Minute Niklas Römgens), Maximilian Grett.

Tore:

1:0  Viktor Gebhardt                                                          (10. Minute)   

2:0  André Koim                                                                 (33. Minute)

3:0  Orhan Yucel                                                                (70. Minute)  Kopfball nach Eckball von Julian Rupprecht

4:0  Viktor Gebhardt                                                          (77. Minute)  Foulelfmeter nach Foul von Ferhat Secgin an Kevin Umlauf

5:0  Julian Rupprecht                                                         (89. Minute)  konnte allein auf das Tor zulaufen und sich frei vor Torwart Hendrik Moeller die Ecke aussuchenfahrt also wenigstens etwas kürzer.“

Vorschau Kreispokal 1. Herren SG Ronnenberg 05 - SV Wilkenburg

(Leine-Nachrichten 03.08.2013)

Vor einer äußerst schwierigen Begegnung steht der SV Wilkenburg (Kreisliga 3), der beim Staffelkonkurrenten SG 05 Ronnenberg antreten muss. „Wir fahren dort als krasser Außenseiter hin“, betont Sprecher Martin Volkwein. „Die werden bestimmt nicht noch einmal so einen dunkelschwarzen Tag erwischen wie bei unserem 5:0-Sieg im Mai.“ Etwas Positives gewinnt Volkwein der Partie beim letztjährigen Pokalfinalisten aber doch ab: „Im vergangenen Jahr mussten wir in der 1. Runde in Weetzen antreten. Diesmal ist unsere Anfahrt also wenigstens etwas kürzer.“


Spielbericht Testspiel SV Wilkenburg II - TSG Ahlten II 3:3

(Leine-Nachrichten 01.08.2013)

Fußball: Die in der 3. Kreisklasse 3 beheimatete Reserve des SV Wilkenburg hat sich in einem Testspiel mit 3:3 von der TSG Ahlten II getrennt. Die Tore für das Team von Trainer
Sascha-René Rosin erzielten Marouane Sabir (2) und Frank Uwe Hartje.

 

Spielbericht Testspiel SV Wilkenburg Ü 40 - TuS Garbsen Ü 40 7:4

(Leine-Nachrichten 01.08.2013)

Fußball: Einen 7:4-Sieg im Test gegen den TuS Garbsen haben die Ü-40-Altsenioren des SV Wilkenburg gefeiert. Ismael Valle-Marichalar (2), John Fogarty, Pablo Castaneda, Andreas
Fromme, Oliver Ehrhardt und Peter Lapp trafen.

 

 
  Du bist der 177839 Besucher (618586 Hits) hier!